Sie sind hier: Startseite » Der Weg » Unternehmen

Präsentismus

Präsentismus und Absentismus

Unter Präsentismus versteht man Produktivitätsverluste, die dadurch entstehen, dass Mitarbeiter am Arbeitsplatz erscheinen, aber durch Gesundheitsprobleme weniger leisten als üblich.
Absentismus bedeutet die Abwesenheit von der Arbeit.

Aspekte:
- Positives und lobenswertes Verhalten aus Sicht des Arbeitgeber
- Arbeit gibt Menschen Sinn, Zugehörigkeit, Anerkennung & Befriedigung
- Verbreitete Fehlannahme: Angst vor Jobverlust
- Kosten- und Ressourcenverschwendung

Gründe für „Arbeiten trotz Kranksein“
- 30 % Pflichtbewusstsein & Loyalität (Arbeit bleibt liegen)
- 20 % Angst vor Jobverlust
- 10 % Vermeiden von Ärger mit Kollegen
- 6 % Angst vor Problemen mit Arbeitgeber

Kosteneinbußen:
- 20 – 30 % der Lohnkosten
- Zusatzkosten wie z.B. Produktionsausfälle, Fehlleistungen, Unfälle, verminderte MA- und Kundenzufriedenheit, Fluktuation...

Nutzen von Prävention:
- Mind. 5 % Reduzierung der Kosten
- Positives Image
- Employer Branding und Personalmarketing
- Entlastung der Personalabteilung
- Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Unternehmen

Ergebnis internationaler Studien:
- Addiert man Absentismus-Zeiten zu den Produktivitätsverlusten durch Präsentismus, verliert ein Unternehmen durchschnittlich 27 Tage pro Mitarbeiter pro Jahr.
- 2/3 der Verluste werden durch Präsentismus verursacht.